Premiere Fashion Week Ableger „Potsdam Now: Fashion“

Die Brandenburger Landeshauptstadt Potsdam ist seit Januar 2015 um eine kulturelle Attraktion reicher: am Dienstag dem 20. Januar 2015 hatte der Berlin Fashion Week Ableger „Potsdam Now: Fashion“ seine Premiere. Drei Tage lang kamen rund 1.500 Gäste in die altehrwürdige Schinkelhalle auf dem Gelände des Kulturstandorts Schiffbauergasse. Das war mehr als „Potsdam Now“ Veranstalter Karl-Rainer von der Ahé vorab erwartet hatte. Wir finden: auch beeindruckend angesichts der Ticketpreise von 48 EUR pro Abend (18 EUR ermäßigt).

Rotschwarz design war mit der Kamera bei der Eröffnungsshow dabei und fing zahlreiche Eindrücke dabei ein – siehe Bildergalerie unter dem Text.  Der erste von drei Abenden des Fashion Week Ablegers war durch israelische Mode geprägt. Los ging es mit der Show von Shani Zimmerman, gefolgt von Zinona Anava über das Label Frau Blau bis zum Abschluss durch Efrat Kalig.

Die Mode war sogar ziemlich alltagstauglich und tragbar, was nicht immer der Fall ist bei Modenschauen. Lokale Stadtprominenz war ebenfalls vorbei gekommen. Neben Oberbürgermeister Jann Jakobs unter anderem IHK Präsidentin Beate Fernengel (in leuchtendem Kleid von „Coko Diamond“) Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer und Potsdams Wirtschaftsförderungs-Bereichsleiter Frerichs.

Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman, Frau Fernengel und Herrn Jakobs eröffneten die Show. Wie auch in Berlin erwartete die Models auf dem Catwalk ein wahres Blitzlichtgewitter durch die Fotografen. Der Veranstalter Karl-Rainer von der Ahé war am Ende der drei Tage zufrieden und prägte den Satz „Nach der Potsdam Now ist vor der nächsten Potsdam Now.“ – so können Modefans wohl in 2016 auf eine Fortsetzung der kleinen aber feinen Fashion Week Schwester in Potsdam hoffen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code